Biodiversität im Pöllauer Tal Artenvielfalt der Tiere Pflanzen und Lebensräume

Sie sind hier

In Folge der jahrhundertelangen menschlichen Tätigkeit in der Region entstand eine vielfältige Landschaft mit Hecken, Kopfbäumen, Streuobstwiesen und Lesesteinmauern. Heute sind die erhalten gebliebenen Elemente dieser traditionellen Nutzung ein wichtiger Lebensraum für viele seltene Arten.

Die Bewohner des Pöllauer Tals sind Teil einer gewachsenen, uralten Kulturlandschaft und bestimmen mit ihrer täglichen Arbeit das Aussehen dieser Region und damit auch die Vielfalt an Arten und Lebensräumen. Die Artenvielfalt ist vor allem im Übergangsbereich zwischen den einzelnen Biotopen groß. Je vielfältiger die Landnutzung auf engen Raum ist, umso mehr Arten fühlen sich dort wohl.

Im Rahmen des Projekts „Biodiversität im Pöllauer Tal“ (Wilfing, A., et al. 2005) wurden im Pöllauer Tal 925 Pflanzenarten aufgefunden. Dies entsprach etwa 1/4  der Flora Österreichs und mehr als 1/3 der in der Steiermark vorkommenden Pflanzenarten. Eine besonders hohe Artenvielfalt weisen die naturnahen, artenreichen Magerwiesen und andere wärmegeprägte Lebensräume im Bereich Schönegg auf.

Das Naturparkgebiet ist die Heimat von 453 Tierarten. Am häufigsten zu finden sind Spinnen (135 Arten) und Laufkäfer (110 A.). Unten den Säugetieren sind 23 Arten und bei den Fischen 6 Arten vertreten. Wichtige Lebensräume für seltene Tierarten sind Streuobstwiesen und naturnahe Wälder.

Ansprechperson Biodiversitätsexperte Naturpark Pöllauer Tal  

Seit August 2016 unterstützen die Biodiversitäts-ExpertInnen die Naturparke der Steiermark in der Umsetzung der Ziele der Österreichischen Biodiversitätsstrategie 2020+. Der Aufgabengebereich umfasst die Umsetzung von Arten- und Lebensraumschutzprojekten sowie die Bewusstseinsbildung im Bereich Naturschutz.

Zu den Aufgabenbereichen gehören:

  • Anlaufstelle für Fachfragen zu den Themen Biodiversität & Naturschutz

  • Öffentlichkeitsarbeit & Bewusstseinsbildung

  • Betreuung der land- und forstwirtschaftlichen Betriebe in Naturschutzfragen

  • Organisation von Vorträgen und Veranstaltungen

Kontakt: Stefan Weiss, 0676/6155928; ste.weiss@gmx.at ; Schlosspark 50, 8225 Pöllau
Bürozeiten: Mo 9-12 Uhr und 14-17 Uhr sowie jederzeit nach Vereinbarung

Link: https://www.naturpark-poellauertal.at/natur/naturpark/biodiversitaet/

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Programms für ländliche Entwicklung 2014-2020 durchgeführt.

Tags: